Wie wir die Welt wahrnehmen

Jeder Mensch nimmt die Welt anders wahr und beurteilt die Welt auch anders. Wenn Sie wissen, "was die Welt im Innersten zusammenhält", haben Sie viele Möglichkeiten nach den Sternen zu greifen.

Jeder von uns sieht die Welt auf eine ganz bestimmte Weise. Der eine nimmt sie visuell mit dem Auge wahr, ein anderer hört eher das Gesprochene und ein dritter fühlt mehr als er sieht und hört. Daher kommt auch die verschiedenen Redewendungen, wie …

Ich sehe, dir geht es gut. 

Ich höre, Dir geht es gut.

Ich fühle, dir geht es gut.


Sehr großen Einfluss auf unsere Sinne haben unsere Erfahrungen. Jeder von uns hat im Leben andere Dinge erfahren. Und von Kleinauf hat jeder von uns die Reize von Außen anders interpretiert. Daher nimmt jeder die Außenwelt ganz anders wahr und interpretiert sie auch ganz anders. Jeder Mensch hat also seine ganz eigene Wahrnehmung und sein ganz eigene Art der Verarbeitung. So sagt ein NLP-Therapeut*: Ihre verinnerlichte Landkarte von der Welt ist nicht die Welt, oder kurz: die Landkarte ist nicht das Gebiet.

Somit wird aber auch verständlich, dass jeder seine eigene subjektive Welt hat.

Was wir also wahrnehmen ist nur ein ganz bestimmter Teil der Welt. Würden wir von heute auf morgen anders wahrnehmen, dann würde es uns erst einmal ganz schön aus der Bahn werfen. Denn es wäre nicht mit unseren „ So ist die Welt“, also Dogmen vereinbar. Wir nehmen fast nur das wahr, was zu unseren Dogmen passt. Nehmen wir dann doch mal andere Dinge wahr, so werden diese von unseren Dogmen passend gemacht. Nehmen wir ganz neue Dinge wahr, so begründen wir das Neu so, dass es zu unseren Dogmen passt. Verändern wir jedoch unsere „ So ist die Welt", und vergrößern wir unsere Welt, dann nehmen wir auch Dinge war, die wir sonst nicht wahrgenommen haben.




Es gibt drei Einschränkungen der Wahrnehmung

1. Neurologische Einschränkungen

Als Menschen können wir nur in einem bestimmten Farbspektrum sehen und nur in einem bestimmten Bereich Schallwellen hören. Das gleiche gilt für das Fühlen, Riechen und Schmecken. So können bestimmte Tiere besser sehen, andere besser hören und wieder andere besser riechen. Der Mensch ist also in seiner Wahrnehmung begrenzt.

2. Soziale Einschränkungen

Je nach Milieu, in dem wir aufwachsen, nehmen wir bestimmte Dinge unterschiedlich wahr. So hat ein Kind, was in Armut aufwächst einen anderen Bezug und eine andere Wahrnehmung zu Geld als ein Kind aus einer wohlhabenden Familie.

3. Individuelle Einschränkungen

Jeder von uns hat eine persönliche Geschichte, die es nur einmal gibt. Ähnlichkeiten gibt es häufig, aber identisch sind sie nie. Daher hat jeder Mensch auch einen anderen Blickpunkt auf bestimmte Dinge und Situationen. 


Veränderung der Wahrnehmung

Vor allem aus der 2. und 3. Einschränkung ergibt sich ein interessanter Sachverhalt. Wer eine Psychotherapie macht, will etwas verändern. Ein Klient in der Psychotherapie sieht nur sein begrenztes Blickfeld. Was für andere eine lockere Herausforderung ist, ist für den Klienten ein unüberwindliches Problem. Der eine sieht Möglichkeiten und verschiedene Herangehensweisen, der andere sieht Blockaden und Stillstand. >>Nach unserer Auffassung ergibt sich diese Unterschiedlichkeit hauptsächlich aus dem unterschiedlichen Reichtum der Repräsentationsmodelle<<. Bandler & Grinder (Metasprache und Psychotherapie)


Fazit

Es ergibt sich, dass es nicht die eine Wahrheit gibt, sondern viel mehr hat jeder seine Wahrheit, aus seiner eigenen Wahrnehmung.

Wie lernen Sie Ihre Wahrnehmung zu erweitern?

Lesen Sie Geschichten von Menschen, die es im Leben zu etwas gutem geschafft haben. Wie haben die gedacht? Wie haben die gehandelt? Würde das auch bei Ihnen funtionieren?Lernen Sie, wie gute Menschen zu handeln. Es stehen Ihnen dann ganz viele Möglichkeiten offen.

* NLP = Neurolinguistisches Programmieren


Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de