Aufbau von Selbstvertrauen

Der Aufbau von Selbstvertrauen spielt im Coaching eine wichtige Rolle. Wir zeigen für dich einige Wege auf, wie du dir Selbstvertrauen aneignen kannst.  


1) Es ist sinnvoll ein Erfolgstagebuch zu schreiben. Der Mensch nimmt sieben mal mehr negative als positive Dinge wahr. Noch dazu merkt man sich viel öfter negative als gute Folgen. Das ist von Hause aus sehr ungünstig. Um deine guten Taten besser im Kopf zu behalten, schreibe es auf, in ein Tagebuch deiner Erfolge. So nimmst du deine Erfolge in den Blick. Schreibe dir dafür jeden Tag fünf Dinge auf, die dir gut gelungen sind.


2) Lass die Ängste hinter dir. Überwinde deine Ängste und vermeide keine Dinge, die dir Angst machen. Ständig die Angst zu vermeiden, macht diese noch größer und dein Selbstvertrauen kleiner. Irgendwann traust du dir gar nichts mehr zu. Trete also öfter mal aus deinem Schatten heraus. Mache Dinge einfach mal anders. Das erweitert dein Handlungsspielraum sehr stark.


3) Lass Lob zu und Lob dich selbst. Ahnungslose sagen, dass Eigenlob stinkt. Aber genau diese Leute, die das sagen, loben dich in der Regel auch nicht. Wer soll dich also loben, wenn nicht du selbst.


4) Wer anderen hilft, bekommt auch Hilfe zurück. 


5) 99 Prozent aller Kritik ist Neid.


6) Frage deine Freunde, welche fünf Eigenschaften sie am besten an dir finden. Gute Freunde geben Ihnen gern Auskunft. Das Feedback gibt dir eine bessere Sichtweise auf dich selbst.


7) Traust du dich, immer 500 Euro mit dir zu tragen, ohne sie auszugeben? Hast du Angst beklaut zu werden? Oder hast du Angst das Geld auszugeben? Teste dich selbst: sich selbst vertrauen ist leichter als gedacht.


8) Unser Gehirn kann nicht zwischen Realität und Fantasie unterscheiden. Daher stelle dir täglich vor, wie du sein willst. Stelle dir vor, wie dein Ideales-Ich schwierige Dinge meistert. Es ist für dich dann leichter dein Willen zu stärken.


9Lese die Laufbahn von für dich guten Menschen. Du wirst sehen, dass Talent nicht angeboren ist, sondern trainiert wird. Um etwas sehr gut zu machen, benötigst du 10.000 Stunden Reprise.


10) Setze dir Ziele und erreiche sie. Gib nie, nie, niemals auf, bis du sie erreicht hast. Fange mit kleinen Zielen an und setze dir dann immer größere. Du haben nichts zu verlieren, höchstens zu gewinnen.


11) Schreibe auf, was dir in deiner Historie alles gut geglückt ist. 50 erfolgreiche Dinge und Situationen fallen dir bestimmt ein.


Neues Verhalten aufzubauen, was dich weiter bring, baut in kurzer Zeit auch ein sehr gutes Selbstvertrauen auf. Training oft und du steigerst dein Selbstvertrauen auf sehr angenehmer Weise. Wir wünschen dir viel Spaß.


Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de


Du bist auf der Seite Aufbau von Selbstvertrauen.