Gestalttherapie

In der Gestalttherapie geht man von einem gesamtheitlichen Verhalten von Seele, Geist und Körper aus. Gesundheit ist für den Gestalttherapeuten erreichbar, indem konstruktiv Fähigkeiten erstellt werden, die zur kreativen Anpassung führen. Eine Entwicklung erwächst aus zwei therapeutischen Faktoren: durch Erkenntnis von Fähigkeiten und Lösungswegen. Die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und auch für andere ist ein primäres Ziel.

Die Gestalttherapie ist eine psychotherapeutische Therapieform, in der die aktuellen Erfahrungen und Gefühle der Klientin oder des Klienten im Vordergrund stehen. Dabei wird vor allem die Konzentration auf das "Hier und Jetzt" gelegt. Die Achtsamkeit und die Aufmerksamkeit auf die Körperwahrnehmung stehen im Vordergrund. So werden aber auch innere Spannungen durch Bewusstwerdung abgebaut. 

Sich selbst zu regulieren und sich damit selbst zu verwirklichen ist ein hohes Ziel der Gestalttherapie. Nicht akzeptierte Anteile der Persönlichkeit werden zugänglich gemacht und Blockierungen aufgebrochen. Probleme können formuliert und vergegenwärtigt werden, damit Lösungen gefunden werden. Dadurch können Sie mit Konflikten und Erlebnissen besser umgehen lernen. Das führt unter anderem zu einer zweckmäßigen Kreativitätssteigerung und Kontaktfreude.

Die Gestalttherapie wird als Einzeltherapie, aber auch als Gruppentherapie angeboten. Paartherapie und Familientherapie können  genauso durch die gestalttherapeutischen Theorien verwirklicht werden. 


Praxisleitung: Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de