Tiefenpsychologie in Berlin 


Psychoanalyse, Berlin, Tiergarten

           Über die Tiefenpsychologie und Tiefentherapie

Die Tiefenpsychotherapie ist eine der häufigsten Therapieformen. Die Tiefentherapie wird oft auch von den Krankenkassen finanziert. Es handelt sich dabei um eine längerfristige Therapieform. Die Klientin oder der Klient erzählt frei assoziiert aus ihrem Leben und ihrer Nahumwelt. Störenden Verhalten werden häufig auf die Kindheit, z.T. auch aus der Jugend bezogen oder daraus gedeutet. Die Tiefenpsychologie hat drei Grundrichtungen: Die bekannteste tiefenpsychologische Richtung ist die klassische Psychoanalyse nach Psychoanalytiker Sigmund Freud. Die zweite Richtung der Tiefenpsychologie (und die häufigste) ist die analytische Psychotherapie nach C.G. Jung. Aber auch die Individualpsychologie nach Adler wird heutzutage noch therapeutisch angewandt.

   Carl Gustav Jung, Begründer der Analytischen Psychologie


Während die Psychoanalyse die körperlichen Triebe als den entscheidenden Faktor in der Therapie sieht, werden von der analytischen Therapie auf die Kultur und die Archetypen, aber auch die psychologischen Typen der Persönlichkeit eingegangen.

Die Tiefenpsychotherapie hat ihren therapeutischen Schwerpunkt in den unbewussten Prozessen. Das Unbewusste wird fälschlicherweise häufig auch als Unterbewusstsein bezeichnet. Die Tiefenpsychotherapie wird oft auch mit der wissenschaftlichen Tiefenpsychologie gleichgesetzt. 

Psychoanalyse Berlin

                                                             

Praxisleitung: Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de