Schreibtherapie

Was ist Schreibtherapie? Schreibtherapie ist ein psychotherapeutisches Mittel um Ängste, Sorgen und Verhaltensweise zu beschreiben und zu verstehen. Es wird auch als "Probleme aus sich Herausschreiben" verstanden. 

Was bewirkt Schreibtherapie? Durch die Schreibtherapie wird ein Prozess in Gang gesetzt, um Situationen zu verändern und Probleme zu lösen. Schreiben kann für viele Menschen zur wohltuenden Therapie werden. Das Schreiben löst viele Blockaden und neue Wege können durch die Schreibtherapie gefunden werden. Viele Statistiken beweisen, dass die Schreibtherapie einer der besten Heilungsaussichten hat.

Gibt es ein Unterschied zum Tagebuch? Ja, der Unterschied zum Tagebuch ist der, dass ein Psychotherapeut bzw. Schreibtherapeut die Texte deutet und analysiert. Die Schreibtherapie ist heutzutage in der psychologischen Onlineberatung integriert. Sie können sich auf diese Weise viel Last von der Seele schreiben und bekommen eine Antwort vom erfahrenen Psychotherapeuten.

Hat Schreibtherapie einen bestimmten Schreibstil? Nein, der Schreibstil ist jedem Selbst überlassen. Erfahrungen oder Sorgen können auch in Gedichte geschrieben und mit Metaphern verziert werden. 

Kann die Schreibtherapie eine Psychotherapie ersetzen? So wie wir Menschen verschieden sind, so machen die Menschen auch verschiedene Erfahrungen. Für viele wird die Schreibtherapie nützlich sein. Jedoch wird die Schreibtherapie keine persönliche Psychotherapie mit einem psychotherapeutischen Gespräch ersetzen können. 

Wer verwendete die Schreibtherapie? Einer der bekanntesten war Wolfgang Johann von Goethe. Seine Mutter Catharina Elisabeth Goethe sagte folgendes Zitat: 

>>Mein Sohn hat gesagt: Was einen drückt, das muß man verarbeiten, und wenn er ein Leid gehabt hat, da hat er ein Gedicht daraus gemacht <<. "Das Leiden des jungen Werthers" von Goethe wird bekanntlich als eine Art von Schreibtherapie anerkannt. 

Auch Erich Maria Remarque´s schrieb im Roman "Im Westen nichts Neues" die Last des Krieges von der Seele.


Liebestherapeut: Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de