Hypnose

Das Wort Hypnose leitet sich von dem altgriechischen Wort <<hypnos<< für Schlaf ab. Dabei handelt es sich um einen (tief-) entspannten Zustand. Der Fokus der erhöhten Konzentration richtet sich auf eine Sache. 


Heilhypnose oder auch therapeutischen Hypnose

In medizinischer und psychotherapeutischer Praxis spricht man gern von der Heilhypnose oder auch therapeutischen Hypnose, um sich von Showhypnosen abzugrenzen. Die Heilhypnose kann noch einmal in die klassischer und die moderne Hypnose unterschieden werden. In der Psychotherapie wird heutzutage vorrangig die moderne Hypnose eingesetzt. 

Klassische Hypnose

Bei der klassischen Hypnose wird die hypnotisierte Person in einen anderen, gewünschten Bewusstseinszustand versetzt, die Trance. Nach der Einleitung wird durch eine zuvor abgesprochene Suggestion die therapeutische Hypnose veredelt. 

Die Hypnose ist eine gute Methode um Angstzustände, chronische Schmerzen und Schlafstörungen abzubauen. Die Hypnose ist aber auch sehr gut anwendbar bei Raucherentwöhnung, hoher Gewichtsabnahme sowie Problemlösung bei Konflikten und Stärkung des Selbstvertrauens.

Moderne Hypnose

Die wertvolle und vorteilhafte moderne Hypnose unterscheidet sich in dem Maße von der klassischen, dass Sie nicht in eine direkte Trance versetzt werden, sondern eine Suggestion in einem nahezu offenen Gespräch stattfindet. Sie wird von Klienten gern angenommen, vor allem wenn Zweifel gegen einen Trancezustand bestehen. Die moderne Hypnose wird auch als Hypnotherapie bezeichnet.


Dazugehörige Begriffe:

klassische Hypnose, moderne Hypnose, Gesprächshypnose, Hypnotherapie, therapeutische Hypnose, psychotherapeutische Hypnose, Hypnotisier, Trance durch Hypnose, Suggestion


Liebestherapeut: Andreas Kawallek

Praxis (HPG): Thomasiusstraße 3, 

10557 Berlin

 0176/61 48 80 78

und 

Praxis (HPG): Neue Gartenstraße 52 c,

15517 Fürstenwalde

0176/61 48 80 78

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de