Veränderungen meistern

Das Pinguin-Prinzip: Die Verhaltenstherapie hat verschiedene Konzepte zur Veränderung von lästigen Gewohnheiten. Wie Verhaltensänderungen konkret umgesetzt werden, kann man anhand des Pinguin-Prinzips erkennen. 

Den Autoren John Kotter und Holger Ratgeber ist eine wunderschöne Fabel über eine Pinguinkolonie gelungen, die ihren Eisberg verlassen muss. Die Pinguine haben noch nie zuvor ihren Lebensraum verlassen. So entstehen Ängste und Verzweiflung innerhalb der Kolonie. Doch gibt es eine Möglichkeit. Die Geschichte zeigt, wie sich Möglichkeiten der Veränderung ergeben, für einzelne, als auch für Gruppen. Die acht Schritte zur Veränderung werden durch die Geschichte verständlich vermittelt und auch wirkungsgreifend dargestellt.

Die acht Schritte der Veränderung sind …

Vorbereitungen treffen:

1. Wecken Sie ein Gefühl der Veränderung

2. Stellen Sie ein Leistungsteam zusammen


Entscheidungen fällen:

3. Entwickeln Sie eine Zielvorstellung und eine Strategie für eine Veränderung


Aktives Umsetzen:

4. Werben Sie für Verständnis und Akzeptanz

5. Sichern Sie Handlungsfreiräume 

6. Sorgen Sie für kurzfristigen Erfolg

7. Lassen Sie nicht nach


Nachhaltigkeit sichern:

8. Entwickeln Sie eine neue Kultur


Das Konzept ist für Verhaltensänderungen vom Einzelnen als auch für nachhaltige Änderungen in Unternehmen geeignet. Es ist nicht nur leicht verständlich, sondern auch gut im psychotherapeutischen Prozess anwendbar.



Coach:

Andreas Kawallek

Praxis: Thomasiusstr. 3, 10557 Berlin, Mitte /Tiergarten in Moabit

Telefon: Montag bis Freitag von 8 bis 9 Uhrunter  

030/ 92 36 04 46

kawallek@heilkundigepsychotherapie.de

Internet: www.heilkundigepsychotherapie.de